creating digital answers

Atlassian veröffentlicht Confluence 3.5 und Jira 4.3

Atlassian veröffentlicht Confluence 3.5 und Jira 4.3

Atlassian Logo

Gestern wurden von Atlassian die bisher umfangreichsten Releases des Issue Trackers Jira und des Enterprise Wikis Confluence veröffentlicht. Neben vielen Verbesserungen der Usability wurde auch einiges für die einfachere Administration der Produkte getan. Confluence ist nun in Version 3.5 und Jira in Version 4.3 erhältlich.

Hier ein Auszug aus den zahlreichen neuen Features von Confluence 3.5:

  • Wiki Bereiche lassen sich nun zu Kategorien zusammenfassen
  • Videos können nun sehr einfach über das neue Multimedia Makro eingebunden werden
  • Drag & Drop Unterstützung für Seiten-Anhänge in HTML5 fähigen Browsern
  • Bekanntgabe von neuen Wiki Seiten und Blogeinträgen über den „Share“-Button
  • Automatische Beobachtung von selbst erstellten Inhalten und Benachrichtigung bei Änderungen durch andere Nutzer
  • Unterstützung weiterer Sprachen
  • Nutzer lassen sich nun in verschachtelten Gruppen verwalten
  • Die Sprache des Nutzers wird nun anhand der Browser-Sprache erkannt, eine Sprachauswahl ist nun schon beim Login durch den Nutzer möglich
  • Tiefere Integration mit Jira: Es lassen sich z.B. direkt innerhalb von Confluence neue Jira Tickets erstellen, ohne die Applikation zu wechseln.

Hier einige der neuen Features in Jira 4.3:

  • Vollständige LDAP- und ActiveDirectory-Synchronisation
  • Konfiguration der User Directories im Administrationsbereich
  • Nutzung von Jira als User Directory für Confluence
  • Integration des Universal Plugin Managers, so dass die Installation und das Upgrade von Plugins direkt im Administrationsbereich vorgenommen werden kann, ohne Neustart von Jira
  • Verbesserter Importer für Bugzilla, Mantis, FogBugz und CSV Dateien
  • Durchsuchen der Ticket-History mit dem „WAS“-Operator
  • Suche nach Tickets mit relativen Zeitangaben (z.B. „Alle Tickets mit Fälligkeitsdatum bis zum Monatsende“)
  • Verbesserung der Sicherheit (z.B. Whitelist für externe URLs, sichere Admin-Sessions etc.)
  • Verwaltung von Nutzern in verschachtelten Gruppen

Weiterhin wurden natürlich wieder viele Bugfixes und kleinere Verbesserungen an der Usability vorgenommen und in einigen Bereichen die Performance erhöht (z.B. Jira Dashboard). Insgesamt bieten die neuen Releases tolle neue Features und Verbesserungen, so dass sich ein Upgrade in jedem Falle lohnt!

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>